Diverses

Freunde auf Wienbesuch

Wienbesuch von Freunden – eine tolle Überraschung!

Letzet Woche bekam ich ein überraschendes Mail. Unsere lieben und alten Freunde Michi und Richard kommen nach Wien. Da muss man sich Zeit nehmen.

Richard kennen wir ja schon lange. Wir haben uns etwas 1998 kennengelernt. Bei einer Wanderung war er mit und wir haben uns gleich super mit ihm verstanden. Er ist Engländer und ich mag seinen Humor.

Viele Wanderungen und einige Mountainbiketouren später hat er uns dann Michi vorgestellt. Sie ist Münchnerin und die perfekte Ergänzung zu Richard.

Brüssel in Wien.

Mittlerweile wohnen sie in Brüssel, haben eine Familie gegründet und bereits zwei Buben. Brüssel wäre sicher mal eine reise wert, leider haben wir es trotzdem bisher noch nicht dorthin geschafft. Die beiden kommen aber regelmäßig nach Wien, weil sie ja trotz der Jahre in Belgien immer noch Verbindungen in Wien haben.

Und Michis Schwester hatte als Kostümbildnerin einen Job in Wien und da ist die Familie angereist. Deshalb hatten sie leider auch nur am Sonntag vormittag Zeit.

Auf ins Café!

Für uns gut, weil so kommen wir wenigstens mal wieder in ein Kaffeehaus. Das Cafe Sperl ist so ein traditionelles, typisches Wiener Kaffehaus. Kellner im Smoking inklusive. Die Mehlspeis mit dem obligatorischen Apfelstrudel im Gastraum, Billardtische hinten.

Und wir haben dadurch nich andere Freunde treffen können, die wir sonst auch viel zu selten sehen. Es scheint, dass mit dem Alter die Zeit immer weniger wird. Und es ist interessant, wie wir uns trotzdem alle noch immer so gut verstehen. Wir sehen uns einmal im Jahr. Und trotzdem gibt es gleich hundert Themen zu besprechen.

Wand-Kunst

Bald wieder!

Doch diesmal wird ein Wiedersehen nich so lang dauern. Denn der nächste Wienbesuch ist bereits so gut wie fix. Sie müssen nämlich zu meinem 50er wieder kommen. Und hoffentlich haben wir dann mehr Zeit zum Plaudern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.