AllgemeinSport

Tubeless

Tubeless am Rennrad

Am Mountainbike längst normal ist Tubeless am Rennrad noch recht exotisch. Unverständlich. Doch wenn man die Rennrad-Szene genauer betrachtet wird vieles klarer. Denn die Rennradler lieben die Tradition. Sie wollen keine Neuerungen.

Innovationsverweigerung?

Deshalb sind absolut sinnvolle „Innovationen“ wie Scheibenbremsen noch immer nich Standard. Fadenscheinige Ausreden wie Einfädeln am Schnellspanner und ähnliche Blödheiten sind die Gegenargumente. Derzeit beliebt: bei Stürzen in der Gruppe verbrennt sich der Mitstürzende! Für uns ist das Thema durch. Wir fahren mit Scheibenbremsen und ich kann IMMER auf die Bremse vertrauen.

Dasselbe betrifft wohl die etwas breiteren Reifen. Sie liefern soviel mehr an Komfort, dass längere Touren der Schrecken genommen wird. Der Rollwiderstand ist nachgewiesen um nichts höher als bei den superschmalen Reifen mit acht und mehr Bar Druck. Somit sind wir beim Laufrad.

Das Laufrad – die Krönung des Tunings

Nichts ist wichtiger als ein perfektes Laufrad. Nirgends wird mehr Gewicht gespart. Und vor Allem bringt es nirgends so viel. Es muss Steif sein, damit es sich nicht verwindet in schnellen Kurven oder bei Bremsmaövern. Und damit es im Wiegetritt gerade bleibt und nicht an den Bremsen streift. Ja, richtig gelesen!

Wir haben sehr leichte Felgen mit aerodynamschen Speichen. Die Hitzeentwicklung ist durch die Scheibenbremse nicht auf der Felge. Somit bleibt diese immer verwindungssteif.

Der nächste Schritt

Also Tubeless. Für uns das Hauptargument nach einem pannenreichen Start ist die Pannensicherheit. Kleine Schäden gleicht die Pannenmilch aus, die immer im Reifen „mitschwimmt“. Durchschlag gibt es auch nicht, weil ja kein Schlauch da ist.

Zusätzliche Argumente wären das Mindergewicht. Immerhin fehlen die beiden Schläuche, bei uns also 140g. Dazu kommt, dass man keinen Ersatzschlauch braucht und die Heber wegfallen. Somit das komplette Satteltäschchen. Gesamt immerhin 400g. Bei 7,5kg also fast 5%.

Für uns nicht spürbar ist die geringere Reibung.

Fazit

Für uns perfekt! Endlich ohne Pannen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.